News

11.02.2021

Asien – Chancen und Bedrohung zugleich

MIT – Live mit Podiumsdiskussion

Deutsche Mittelständler haben ihr Asien-Geschäft in den letzten Jahren signifikant erweitert und das Interesse ist ungebrochen – zurzeit besonders aufgrund robuster Nachfrage aus China. Der China-USA-Konflikt hat aber zu einer Neubewertung von Chancen und Herausforderungen in Asien geführt. Welche Risiken gibt es beim Investment in China? Wie sieht die Konkurrenz zu heimischen Unternehmen aus? Wie beeinflusst die Menschenrechtslage die Diskussion? Sollten deutsche Unternehmen eher nach Indien oder Vietnam ausweichen oder diese Märkte aufbauen? Dr. Stefan Tetzlaff, Historiker, Politik- und Regionalwissenschaftler, führt die Podiumsdiskussion mit Dipl.Kfm.Florian Festge, Markus Hatzfeld und Klaus Helpster.


02.02.2021

MIT - LIVE am 11.02.2021

Deutscher Mittelstand und Geschäftsaussichten in Asien

Einführung in das Thema durch Impulsvortrag von Dr.Stefan Tetzlaff, Historiker, Politik- und Regionalwissenschaftler mit wirtschaftlichen und politischen Transformationsprozessen in Asien + Afrika. Z.Z. ist er Gastwissenschaftler an der Humboldt-Universität zu Berlin, nachdem er mehr als ein Jahr für den Think Tank des indischen Mittelständlers Godrej & Boyce Mfg. Co.(Mumbai) die Themen Technologietransfer, Innovationsmanagement und Unternehmens-Entwicklung bearbeitete. Als selbstständiger Management-Consultant berät Dr. Tetzlaff Organisationen in den Bereichen Global Affairs und Strategy.


08.09.2020

NRW Kommunalranking 2020

Oelde auf Platz 8: Hanno Kempermann, Autor der Studie, erläutert die Kriterien.



30.06.2020

Mittelstandsunion begrüßt Glasfaser-Großprojekt im Kreis

Die Kreisverwaltung Warendorf hat sich zum Ziel gesetzt, den ganzen Kreis mit gigabitfähiger Infrastruktur zu erschließen und sich um die Förderung des Ausbaus der Glasfaserinfrastruktur beim Bund und Land beworben. Nach Bewilligung der Anträge mit einem Gesamtvolumen in Höhe von 162 Millionen Euro, beginnt nun der Ausbau. Ziel ist der Anschluss sämtlicher Haushalte im Außenbereich, die heute deutlich unterversorgt sind.


28.06.2020

Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“

Eckpunkte sind beschlossen

Mehr als 95 Prozent aller Ausbildungsbetriebe im dualen System sind kleine und mittlere Unternehmen (KMU).
Mit dem Bundesprogramm soll sichergestellt werden, daß das Erfolgsmodell „duale Ausbildung“ auch in Krisenzeiten Bestand hat. Denn die Fachkräfte, die heute nicht ausgebildet werden, würden unserer Wirtschaft morgen fehlen.


25.06.2020 | Susanne Block

Bedingungen der NRW-Soforthilfe 2020

Die Projektleiter der Bezirksregierung Münster informieren Online am 30.06.2020

Anträge für die NRW-Soforthilfe 2020 konnten vom 27. März 2020 bis zum 31. Mai 2020 gestellt werden.
In der MIT-Online-Veranstaltung erörten die Projektleiter der Bezirksregierung Münster die Bedingungen und Richtlinien. 

Frau Elisabeth Fangmeyer ist zuständig für die inhaltlichen und verwaltungsrechtlichen Fragestellungen (Antragsvoraus-setzungen, Nutzung der Soforthilfe, etc.).

Herr Sandro Wiggerich zeichnet sich für die strafrechtlichen Fragen verantwortlich.

Stellen Sie Ihre Frage vorab per Mail an info@mit-kreis-waf.de oder per Chat während der Veranstaltung.



16.05.2020

„Die Politik muss den Menschen mehr zutrauen“

Ein Interview mit Carsten Linnemann

Ein Interview in der Heidenheimer Zeitung von Ellen Hasenkamp und Igor Steinle vom 16.05.2020 .
Der CDU-Politiker Carsten Linnemann sieht in der Bewältigung der Corona-Krise eine Chance, dass das Land sich neu aufstellt. 

Wir leben in aufgewühlten Zeiten. Carsten Linnemann, einer der stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag, fordert von den politischen Entscheidungsträgern deshalb ein Höchstmaß an Transparenz – und sieht bestehende Defizite.


10.05.2020

Ein Weg aus der Coronakrise

MIT schlägt Rettungspaket mit 5 Komponenten vor

Stark betroffenen Betrieben brauchen branchenübergreifende Lösungen.
 


22.02.2020

MIT Kreisverband Warendorf lehnt Grundrenten-Entwurf ab

Rente muss nachhaltig sicher bleiben

Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) Kreisverband Warendorf lehnt den Gesetzentwurf zur Grundrente weiterhin ab. „Der vorgelegte Entwurf ist verfassungswidrig, ungerecht, nicht zielgerichtet und weder administrierbar noch finanziert“, kritisiert Susanne Block, Vorsitzende des Kreisverbandes Warendorf nach einer umfangreichen Diskussion im Kreisvorstand. Die MIT spricht sich stattdessen für eine unbürokratische Grundrente für wirklich Bedürftige aus. „Im Rentensystem muss weiter das Äquivalenzprinzip gelten: Derjenige, der mehr eingezahlt hat, muss am Ende auch mehr Rente herausbekommen“, so Susanne Block


23.01.2020 | Frau Himmel /Die Glocke

Das neue Fachkräfteeinwanderungsgesetz

Dr.jur. Günter Krings, Parlamentarischer Staatssekretär im Gespräch mit der MIT Kreisverband Warendorf

Gesetz zur Zuwanderung längst überfällig.


Nächste Seite